Super8 Workshop





 
Unser nächster Super8 Workshop findet am 7. und 9. Juli statt.
Das Ziel des Workshops ist es, einen Überblick über das Medium Super8 zu gewinnen und zu lernen mit dem Material, den Kameras und den Projektoren richtig zu arbeiten. Es wird kein Vorwissen benötigt. Am Ende des Workshops werden die WorkshopteilnehmerInnen den gesamten Ablauf vom Arbeiten mit analogen Filmmaterial – vom Einlegen des Films in die Kamera, über das eigenständige Entwickeln in der Dunkelkammer, bis zum Projizieren auf der Leinwand – kennengelernt haben.


7. Juli 2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr (Einführung, Besprechung von Filmbeispielen & Kameraverleih)

9. Juli 2017, 14:00 Uhr - 19:00 Uhr (Entwickeln, Bearbeiten, Projizieren)

Unkostenbeitrag: € 150,00 + € 40,00 Super8 Film (Wittnerchrome 200D)


Die TeilnehmerInnen werden im Zuge des ersten Termins eine allgemeine Einführung in das Arbeiten mit analogen Filmmaterial bekommen, dabei steht der richtige Umgang mit Kameras und dem Material im Vordergrund. Es werden Inputs gegeben, wie man mit dem Medium Super8 arbeiten kann. Danach sind die TeilnehmerInnen aufgefordert selbstständig zu filmen.

Beim zweiten Termin dreht sich alles um das eigenständige Entwickeln des Filmmaterials in der Dunkelkammer, eventuelles Bearbeiten und das anschließende Projizieren des eigenen Films auf der Kinoleinwand. Am Schluss können die KursteilnehmerInnen ihren fertigen Film mit nach Hause nehmen.
Der Workshop wird von Stefanie Weberhofer geleitet und ist auf 4 TeilnehmerInnen limitiert. Aus Erfahrung empfehlen wir eine rasche Anmeldung.
Anmeldung an info@filmkoopwien.at.
Aus organisatorischen Gründen können wir Stornierungen nur bis zum 2. Juli entgegennehmen. Danach fällt eine Stornogebühr von € 25,00 an.

Die Workshops finden in den Räumlichkeiten der filmkoop wien statt. Das Equipment, welches für den Workshop benötigt wird (Kameras, Entwicklungsspulen, Klebepressen, Projektoren...), wird von der filmkoop wien für die Dauer des Workshops kostenlos zur Verfügung gestellt. Ebenfalls ist der Preis der benötigten Entwicklungs-Chemikalien im Preis inkludiert.